Joana Mallwitz und das Konzerthausorchester mit Tschaikowskys „Pathétique“

Livestream auf ARTE Concert und konzerthaus.de am 7. März und ARTE TV-Ausstrahlung am 25. April

Im März steht Dirigentin Joana Mallwitz zum zweiten Mal beim Konzerthausorchester Berlin am Pult. Auf dem Programm: Tschaikowskys sechste Sinfonie, die „Pathétique“, sowie Mozarts Ouvertüre zur „Zauberflöte“.

Bereits im vergangenen November war Joana Mallwitz für ihre im rbb gestreamte Hauptstadtpremiere beim Konzerthausorchester Berlin zu Gast. Nach dem gemeinsamen Debüt mit Schuberts „Großer“ Sinfonie C-Dur, die auf der Schwelle von Klassik und Romantik steht, widmen sie sich nun mit Tschaikowskys tragischem letzten Werk der Hochromantik.

Der Livestream wird am 07.03.2021 um 20.00 Uhr auf ARTE Concert übertragen und parallel hier auf der Konzerthaus-Website gestreamt. Das Konzert bleibt bis zum 06.04.2021 online abrufbar.

Die TV-Aufzeichnung wird am 25.04.2021 um 17.25 Uhr bei ARTE gesendet.

Joana Mallwitz

Schon mit 27 Jahren war Joana Mallwitz Generalmusikdirektorin in Erfurt, seit zwei Jahren hat die gebürtige Hildesheimerin diese Position in Nürnberg inne. Die Zeitschrift „Opernwelt“ wählte sie 2019 zur „Dirigentin des Jahres“. Bei den diesjährigen Salzburger Festspielen gelang ihr ein umjubeltes Debüt mit Mozarts „Cosí fan tutte“. In diesem Monat wurde sie mit dem „Sonderpreis des Kulturpreises Bayern“ ausgezeichnet.

Konzerteinführung

mit Dr. Dietmar Hiller

Joana Mallwitz mit Schubert

und der Konzerteinführung „Reingehört!“

zum Stream

#konzertZUhaus

Unser Online-Angebot für Sie

zur Übersicht

Sie wollen keinen Livestream mehr verpassen?

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Jetzt anmelden

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen