Christoph Eschenbach

Chefdirigent

Nach einer großen Karriere als Pianist und Chefdirigent bei anderen renommierten Orchestern in Europa und den Vereinigten Staaten ist Christoph Eschenbach seit Beginn der Saison 2019/20 unser Chefdirigent: „Mich hat die besondere Geschichte des Konzerthausorchesters und seines Hauses mit ihren Höhen und Tiefen fasziniert, in der sich die Geschichte Berlins widerspiegelt.“

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Christoph Eschenbach seinen Vertrag als Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin um eine Saison bis 2022/23 verlängert hat.

Konzert-Highlights der Saison 2021/22

Nach einem Porträtkonzert, das sich am 27. Januar Werken von Matthias Pintscher widmet, leitet Chefdirigent Christoph Eschenbach das Konzerthausorchester Berlin von Februar bis Juni noch mit vier weiteren Programmen in der laufenden Saison: Vom 17. bis 19. März erklingen im Rahmen unserer zweiwöchigen Schostakowitsch-Hommage dessen 8. Sinfonie sowie das erste Cellokonzert mit Solist Bruno Philippe. Vom 5. bis 7. Mai steht neben der Uraufführung eines Stücks von Fazil Say  Bartóks Konzert für Orchester an. Mozarts letzte drei Sinfonien erwarten das Publikum dann am 28. und 29. Mai. Und vom 23. bis 25 Juni interpretieren Chefdirigent Eschenbach und das Konzerthausorchester Mahlers Erste und Chopins f-Moll Klavierkonzert mit Solist Seong-Jin Cho.

Christoph Eschenbachs Biografie

Konzert-Highlights der Saison 2022/23

Christoph Eschenbachs letzte Saison als Chefdirigent des Konzerthausorchesters schlägt einen Bogen, der sich durchaus auch als Meditation zum Thema Abschied lesen lässt: Dem Auftaktkonzert am 26./27. August 2022 mit Mahlers Sinfonie Nr. 5  und den von Renée Fleming gesungenen „Vier letzten Liedern“ von Richard Strauss steht im Juni 2023 ein Abschluss mit Schuberts „Unvollendeter“ und Mozarts Requiem gegenüber. Dazwischen erwartet das Publikum eine Reihe Werke, die Christoph Eschenbach besonders am Herzen liegen: Mahlers Zweite („Auferstehungssinfonie“) mit Sopranistin Marisol Montalvo und Mezzosopranistin Mihoko Fujimura, die Violinkonzerte von Beethoven und Brahms mit Midori und Seiji Okamoto, Sinfonien von Prokofjew und Brahms sowie Gershwins „Concerto in F“ mit Solist Tzimon Barto am Klavier. Mit einem „Komponistenporträt Aribert Reimann“ beim Musikfest Berlin mit Klarinettist Jörg Widmann und Altistin Ursula Hesse von den Steinen sowie einer Uraufführung des jungen Briten Christian Mason ist in Christoph Eschenbachs Konzerten auch die musikalische Gegenwart präsent.

Konzerte

Konzertvorschau 2023

Termine der 2. Saisonhälfte

  • Donnerstag, 16.03.2023 · 18.30 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

  • Freitag, 17.03.2023 · 20.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin, Midori

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Midori  Violine

    Ludwig van Beethoven Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
    Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

  • Sonnabend, 18.03.2023 · 20.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin, Midori

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Midori  Violine

    Ludwig van Beethoven Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
    Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

  • Freitag, 19.05.2023 · 19.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Seiji Okamoto  Violine

    Johannes Brahms Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77;
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

  • Sonnabend, 20.05.2023 · 20.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Seiji Okamoto  Violine

    Johannes Brahms Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77;
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

  • Sonntag, 21.05.2023 · 16.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Seiji Okamoto  Violine

    Johannes Brahms Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77;
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

  • Sonnabend, 17.06.2023 · 20.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Vocalconsort Berlin

    Christoph Eschenbach Dirigent
    Chen Reiss Sopran
    Rinat Shaham Mezzosopran
    Frédéric Antoun Tenor
    Philippe Sly  Bassbariton

    Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)
    Wolfgang Amadeus Mozart Requiem für Soli, Chor und Orchester d-Moll KV 626

  • Sonntag, 18.06.2023 · 16.00 Uhr · Konzerthausorchester Berlin

    Konzerthausorchester Berlin
    Vocalconsort Berlin

    Christoph Eschenbach Dirigent
    Chen Reiss Sopran
    Rinat Shaham Mezzosopran
    Frédéric Antoun Tenor
    Philippe Sly  Bassbariton

    Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)
    Wolfgang Amadeus Mozart Requiem für Soli, Chor und Orchester d-Moll KV 626

  • Sonntag, 18.06.2023 · 11.00 Uhr · Mozart-Matinee

    Konzerthausorchester Berlin
    Christoph Eschenbach Dirigent
    Mao Fujita Klavier
    Mark Voermans Moderation

    Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 467
    Franz Schubert Sinfonie h-Moll D 759 („Unvollendete“)

Der Vorverkauf für die Konzerte ab Februar 2023 beginnt im November.

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen