Seit 1952 ist unser wesentliches Anliegen, für ein breites Publikum auf höchstem Niveau zu musizieren – bis 2006 als Berliner Sinfonie-Orchester, danach als Konzerthausorchester Berlin.

Im Namen tragen wir die Zugehörigkeit zu unserem Konzerthaus am Gendarmenmarkt ebenso in die Welt wie die Verbundenheit mit unserer Stadt, deren Umbrüche und Wandel wir als musikalische Gemeinschaft über mehrere Generationen miterlebt und mitgestaltet haben: Vom Neuanfang 1961 unter Chefdirigent Kurt Sanderling mit zahlreichen Hochschulabsolvent*innen nach Errichtung der Mauer über den Einzug ins wiederaufgebaute Schauspielhaus 1984 bis zu begeisternden und erschütternden Umbruchsjahrzehnten nach Mauerfall und Wiedervereinigung.

Seit der Saison 2019/20 leitet uns Christoph Eschenbach als Chefdirigent. Sein Vorgänger Iván Fischer (2012 – 2018) ist uns als Ehrendirigent verbunden, als Erster Gastdirigent gibt Juraj Valčuha seit 2017 regelmäßig wichtige Impulse. Joana Mallwitz ist designierte Chefdirigentin ab 2023/24.

Wir sind glücklich über ein Stammpublikum, das zu den größten eines klassischen Orchesters in Deutschland zählt – über 12.000 Abonnent*innen kommen oft seit vielen Jahren an den Gendarmenmarkt, wo wir jede Saison gut 100 Konzerte geben. Gastspiele, Tourneen und Festivaleinladungen führen uns außerdem auf weitere nationale und internationale Bühnen. An der 2010 gegründeten heutigen Stiftung Kurt-Sanderling-Akademie bereiten wir hochbegabte Absolvent*innen der Hochschulen auf eine Laufbahn als Orchestermusik*innen vor. Bei uns musizieren Orchester- und Akademiemitglieder aus 27 Herkunftsnationen (Stand 2021/22) – wir empfinden diese Vielfalt als Privileg und enorme Bereicherung.

Im von Diversität und digitaler Technologie geprägten 21. Jahrhundert haben wir den Anspruch, das kulturelle Erbe klassischer Musik auf eine Weise weiterzutragen, die Menschen unabhängig von sozialer und geographischer Herkunft Teilhabe ermöglicht. Mit Leidenschaft, Engagement und höchster künstlerischer Professionalität widmen wir uns neben Orchesterkonzerten und Kammermusik daher analog und digital neuen Formaten und edukativen Projekten, sind offen für neue Präsentationsformen, diverse Medien und Kanäle.

In unseren „Mittendrin“-Konzerten erlebt das zwischen uns sitzende Publikum direkt, wie wir miteinander musizieren. Als Moderator*innen von Familienkonzerten und Probenbesuchen oder Mitwirkende in Webserien wie dem mehrfach preisgekrönten #klangberlins oder der Reihe #spielzeit auf der Livestream-Plattform twitch vermitteln wir unsere Leidenschaft klassische Musik nahbar ganz unterschiedlichen Publikumsgruppen. In der Stadt haben wir außerdem diverse Partner für unser pädagogisches und soziales Engagement gewonnen, von der Wohnungsbaugesellschaft bis zum Kinderkrankenhaus.

Chefdirigenten

1952–1959 Hermann Hildebrandt
1959–1960 Václav Smetáček
1960–1977 Kurt Sanderling
1977–1984 Günther Herbig
1984–1992 Claus Peter Flor
1992–1998 Michael Schønwandt
2001–2006 Eliahu Inbal
2006–2011 Lothar Zagrosek
2012–2018 Iván Fischer
seit 2019 Christoph Eschenbach

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen