Ulrike Töppen

  • geboren in Staaken
  • Orchestermitglied seit 1993
  • Kammermusik am Konzerthaus Berlin: Konzerthaus Kammerorchester

Ulrike Töppen studierte in Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler bei Eberhard Feltz. Von 1989 bis 1993 war sie Mitglied des Großen Rundfunkorchester Berlin. Sie musizierte in der Kammersymphonie Berlin und im Deutschen Kammerorchester.

Was würdest du machen, wenn du nicht Musikerin geworden wärest?

Als junger Mensch habe ich nur am Rande darüber nachgedacht, zu stark war der Wunsch, Geigerin werden zu wollen. Heute denke ich hin und wieder über diese Frage nach. Ich glaube, ich wäre beruflich sicherlich irgendwo zwischen Kunst und Medizin gelandet.

Gibt es ein anderes Instrument als dein eigenes, das du gern beherrschen würdest?

Gesang und Blockflöte. Blockflöte deshalb, weil man förmlich die Schönheit des Holzes hören kann (ähnlich wie bei einem Streichinstrument).

Gibt es etwas, was du uns über das individuelle Instrument erzählen möchtest, auf dem du spielst?

Meine Violine spiele ich seit meinem 13. Lebensjahr. Sie befindet sich seit mehreren Generationen im Besitz meiner Familie. Ich erinnere mich noch sehr genau an den Moment, als ich den ersten Bogenstrich auf ihr machen durfte. Seitdem ist mir ihr warmer dunkler Klang sehr ans Herz gewachsen. Nach drei kurzen Episoden auf anderen Violinen bin ich schon lange zu ihr zurückgekehrt.

Welchen Lieblingsort empfiehlst du, wenn du Besuch bekommst?

Immer wieder mein Konzerthaus!

Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel