Anna Malova

  • geboren in Poltawa (Ukraine)
  • Orchestermitglied seit 2012
  • Kammermusik am Konzerthaus Berlin: Konzerthaus Kammerorchester

Anna Malova studierte an der Berliner Universität der Künste bei Antje Weithaas, Axel Gerhardt und Bernhard Hartog. Die Preisträgerin internationaler Wettbewerbe war Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und spielte bei den Berliner Barocksolisten.

Was ist für dich das schönste an Deinem Beruf Orchestermusikerin?

Für mich ist es das gemeinsame Musizieren. Ein Konzert kann unbeschreibliche Emotionen schenken. Wenn 70 bis 80 Musiker auf der Bühne zusammen ein Stück durchleben, ist das einmalig. Aber was ist ein Konzert ohne das Publikum? Das ist noch ein wichtiger Bestandteil, denn am Ende bekommt man mit dem Applaus so einen Energieschub, den man in keinem anderen Beruf hat.

Was würdest du machen, wenn du nicht Musikerin geworden wärst?

Darüber habe ich erst vor kurzem nachgedacht, da ich schon seit meinem dritten Lebensjahr Geige spiele und vorher keine Zeit hatte, darüber nachzudenken ; ) . Ich habe meinen absoluten Traumberuf erwischt – oder eigentlich meine Eltern, die mir Geige beigebracht haben. Aber wenn ich jetzt meiner Phantasie den freien Lauf lasse, könnte ich mir vorstellen, Interieurdesignerin zu werden oder etwas im Bereich Eventmanagement zu machen.

Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel