„Stabat Mater“ mit Anna Prohaska und Philippe Jaroussky

Stream am Karfreitag, 2. April – Ausstrahlung im rbb Fernsehen am 11. April

Unter Leitung von Andrea Marcon spielt das Konzerthausorchester Berlin mit Giovanni Battista Pergolesis „Stabat Mater“ eines der anrührendsten und einflussreichsten geistlichen Werke des Barock. Die Solopartien singen mit der aktuellen Artist in Residence am Konzerthaus Berlin, Sopranistin Anna Prohaska, und Philippe Jaroussky (Artist in Residence Saison 2015/16) zwei hochrenommierte, dem Haus in vielen Projekten verbundene Interpret*innen.

Eine besondere Lichtdramaturgie im Großen Saal unterstreicht auf subtile Weise die Dramatik der Handlung dieses „Stabat Mater“: Den universellen Emotionen der unter dem Kreuz um ihren Sohn trauernden Maria hat der mit nur 26 Jahren verstorbene Komponist Pergolesi in seinem Abschiedswerk musikalisch eine intensive, fast opernhafte Kraft verliehen.

In Kooperation mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Anna Prohaska

Sopranistin Anna Prohaska ist Artist in Residence der Saison 2020/21 am Konzerthaus Berlin. Die aus einer Wiener Musikerfamilie stammende, vielfach ausgezeichnete Sängerin ist seit der Saison 2006/07 Ensemblemitglied an der Berliner Staatsoper. En­gagements führten sie unter anderem an die Bayeri­sche Staatsoper, die Mailänder Scala, die Pariser Oper, das Theater an der Wien und das Londoner Royal Ope­ra House. Regelmäßiger Gast ist sie bei den Salzburger Festspielen. Auf der Konzertbühne ist die Sopranistin weltweit mit vielen der wichtigsten Sinfonieorchester aufgetreten. Ihr breites Repertoire reicht vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Zu ihren Partien gehören Poppea, Angelica (Orlando), Pamina, Susanna, Ilia, Marzelline, Nannetta, Mélisande, Sophie, Anne Trulove und Cordelia (Lear).

Philippe Jaroussky

Countertenor Philippe Jaroussky war Artist in Residence der Saison 2015/16 am Konzerthaus Berlin.

Dank fabelhafter musikalischer wie technischer Wandlungsfähigkeit fasziniert die sinnlich timbrierte Stimme des Countertenors Philippe Jaroussky mit virtuosesten Koloraturen wie mit Tönen leiser Melancholie. Die Repertoirespannbreite des vielfach ausgezeichneten Franzosen reicht vom Schwerpunkt Barock mit Oper und geistlicher Musik über französische Lieder bis zu zeitgenössischer Oper. Er tritt mit vielen renommierten Alte Musik-Ensembles (Les Arts Florissants, Les Musiciens du Louvre, Le Concert d’Astrée, L’Arpeggiata, Le Cercle de l’Harmonie, Ensemble Matheus und Europa Galante) auf. 2002 gründete er sein Ensemble Artaserse.

Sendedaten

rbbKultur (Radio): 
Dienstag, 30. März, um 20.04 Uhr

Stream auf konzerthaus.de
Karfreitag, 2. April 2021, um 20.30 Uhr
Bis zum 1. Mai 2021 online abrufbar.

rbb Fernsehen 
Sonntag, 11. April, um 22.20 Uhr

#konzertZUhaus

Unser Online-Angebot für Sie

zur Übersicht

Konzerteinführung

mit Dr. Dietmar Hiller

Schauen Sie weiter – Bachs Partiten und Sonaten

Viviane Hagner

Sonate Nr. 1 g-Moll BWV 1001

Sayako Kusaka

Partita Nr. 1 h-Moll BWV 1002

Carolin Widmann

Sonate Nr. 2 a-Moll

Veronika Eberle

Partita Nr. 2 d-Moll

Midori Seiler

Sonate Nr. 3 C-Dur

Suyoen Kim

Partita Nr. 3 E-Dur

Don't want to miss one of our streams?

Sign up for our newsletter and stay up to date!

sign up now

Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel