Quartett für das Ende der Zeit

Olivier Messiaen: „Quatuor pour la fin du temps“
Žilvinas Brazauskas Clarinet Diana Tishchenko Violin Friedrich Thiele Cello Lauma Skride Piano
Olivier Messiaen „Quatuor pour la fin du temps“ für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier


Hervorragende junge Musiker*innen aus der Ukraine, Litauen und Deutschland spielen als Dunkelkonzert ein Werk, das im Wortsinn „Überlebensmusik“ und Zeichen der Hoffnung ist: Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“ schöpft aus dessen tiefer katholischer Spiritualität und Motiven der biblischen Apokalypse. Den dritten Satz bildet ein Klarinettensolo, das zum ersten Mal im Juni 1940 auf einem Acker bei Nancy erklang, wo tausende französischer Soldaten, darunter auch der ausführende Klarinettist und der Komponist Olivier Messiaen, gefangengehalten wurden. Das gesamte Werk wurde im Januar 1941 in einem Gefangenenlager bei Görlitz uraufgeführt, wohin die beiden und weitere Musiker transportiert wurden.

Venue plan 360° view
Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Learn more




Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel