Orchester des Mariinsky Theaters St. Petersburg, Valery Gergiev, Jan Vogler

Dresdner Musikfestspiele zu Gast in Berlin
Orchester des Mariinsky Theaters Valery Gergiev Conductor Jan Vogler Cello
Rodion Schtschedrin „Naughty Limericks“ - Konzert für Orchester Nr. 1 Dmitri Schostakowitsch Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 126 Pause Pjotr Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36


Das Gastspiel im Berliner Konzerthaus steht unter dem Zeichen der musikalischen Bande zwischen den Dresdner Musikfestspielen und dem von Valery Gergiev geleiteten Orchester des Mariinsky- Theaters und setzt damit auch ein Signal für die enge Verbundenheit der Partnerstädte Dresden und Sankt Petersburg. Im Zentrum des Programms steht Schostakowitschs Zweites Cellokonzert, dessen anspruchsvollen Solopart Jan Vogler übernehmen wird. Darüber hinaus erklingen neben Tschaikowskys stark autobiografisch geprägter Vierter Sinfonie Rodion Schtschedrins „Freche Orchesterscherze“.