Konzerthausorchester Berlin, Giovanni Antonini

mit Giovanni Sollima
Konzerthausorchester Berlin Giovanni AntoniniConductor Giovanni SollimaCello
Joseph Haydn Sinfonie Nr. 49 f-Moll Hob I:49 („La Passione“) Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur op. 101 Hob VIIb:2 Pause Franz Schubert Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 („Tragische“)


Neben ihm sehe er wie eine Miezekatze aus, behauptete Cello-Weltstar Yo Yo Ma einmal im Interview. Die Rede ist vom italienischen Cellisten Giovanni Sollima – der spiele wie ein Jazzmusiker, sei außerdem Performancekünstler und kenne im Gegensatz zu anderen klassischen Musiker überhaupt keine Angst davor, einen falschen Ton zu erwischen. Bei uns ist er mit Haydns D-Dur-Cellokonzert zu Gast. Die Sinfonien, die ebenfalls auf dem Programm stehen, tragen beide einen Beinamen. Mit denen ist das so eine Sache – sie stammen meistens nicht vom Komponisten, sind aber nicht totzukriegen. Haydn überschrieb die Sinfonie Nr. 49 schlicht mit „Sinfonia in F minore“. „La Passione“, die Leidenschaft, hörten andere hinein. Schuberts Vierte, die „Tragische“, ist eine Ausnahme: Ihren Beinamen fügte der Komponist hinzu.

Listen in!

Liked what you've just read about this concert? Would you like to listen into what it actually sounds like? In collaboration with our partner idagio we offer you audio samples. Follow us at konzerthaus.de/idagio and discover a lot more playlists.

Konzerthaus card

Konzerthaus Card

We’d like to make your visit to the Konzerthaus even more passionate – be it prior to, during or after the concert: with the Konzerthaus Card!

Numerous owners of the Konzerthaus Card already enjoy exclusive advantages from our partners, including Dussmann das KulturKaufhaus, Steinway & Sons and the Konzerthaus food service! Be a part of them!

Read on