Kammermusikmatinee des Konzerthausorchesters

mit dem Horenstein Ensemble
Horenstein Ensemble Jana Krämer-Forster Violin Matthias Benker Viola Andreas Timm Cello Ralf Forster Clarinet Ronith Mues Harp
Avigail Bushakevitz Violin Andrei Krivenko Flute
Félix Godefroid Etude de Concert für Harfe es-Moll op. 193 Claude Debussy „Syrinx“ für Flöte solo Gabriel Fauré Fantasie für Flöte und Harfe C-Dur op. 79 Bernhard Crusell Quartett für Klarinette, Violine, Viola und Violoncello Nr. 2 c-Moll op. 4 Marcel Tournier „Feérie“ (Prélude et Danse) für Harfe und Streichquartett


Unser hauseigenes Horenstein Ensemble erfreut das Kammermusikpublikum schon seit über 10 Jahren in der raren festen Besetzung Streichquartett, Harfe und Klarinette mit ungewöhnlichen Programmen. Nach einem Solo-Auftritt von Harfenistin Ronith Mues stellt sich ein neuer Gast des Ensembles vor: Solo-Flötist Andrei Kivenko, der gemeinsam mit ihr zwei Duos für Harfe und Flöte sowie Debussys berühmtes klangfarbenreiches Solo „Syrinx“ spielt. Einen Abstecher aus dieser höchst frankophonen Welt unternehmen dann die Streicher und Ralf Forster, Solo-Klarinettist im Konzerthausorchester und Klarinettist des Ensembles, mit einem Quartett des Finnen Bernhard Crussell von 1817. Der Komponist (1775 – 1838) war selbst ein Wunderkind auf der Klarinette und machte musikalisch Karriere am schwedischen Hof. Marcel Tournier war ebenfalls nicht nur Komponist, sondern von 1912 bis 1948 auch der Harfenprofessor seiner Zeit in Paris, der Harfenmetropole der Welt – mit seiner kurzen „Feenerzählung“ endet das Konzert federleicht und märchenhaft.

Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Learn more




Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel