Kammermusik des Konzerthausorchesters

Das Konzerthaus Quartett spielt Beethoven und Weigl
Konzerthaus Quartett Berlin Sayako Kusaka Violin Johannes Jahnel Violin Amalia Aubert Viola Felix Nickel Cello
Ludwig van Beethoven Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1 Pause Karl Weigl Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 20


Der Auftrag- und Beinamensgeber von Beethovens drei Rasumowsky-Quartetten op. 59 von 1806 hieß Andrei Kirillowitsch Rasumowsky und war natürlich Russe – ein hochadliger Diplomat, vernetzt und versiert auf dem Weltparkett der Epoche sowie wichtiger Förderer des Komponisten. Unser Konzerthaus Quartett kombiniert hier das erste Rasumowsky-Quartett mit dem ersten Streichquartett von Karl Weigl (1881-1949) aus dem Jahr 1905/06. Auf dessen Karriere eines vielversprechenden Jungkomponisten bildungsbürgerlich-jüdischer Herkunft im Wien Mahlers und Schönbergs zum von renommierten Ensembles gespielten Kompositions-Professor folgte ab 1938 eine bittere Zeit als zeitweise mittelloser Emigrant in den USA. Vergessen ist sein kompositorisches Schaffen jedoch glücklicherweise heute nicht mehr.

Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Learn more




Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel