Kammermusik des Konzerthausorchesters

Michaela Kuntz Oboe Suyoen Kim Violin Markeljan Kocibelli Viola Friedemann Ludwig Cello Angela Gassenhuber Piano
Marin Marais „Les folies d'Espagne“ für Oboe und Basso continuo Jean Françaix Streichtrio (1933) Francis Poulenc Sonate für Oboe und Klavier Pause Benjamin Britten „Metamorphosen“ (nach Ovid) für Oboe solo op. 49 (Auswahl) Johann Sebastian Bach Drei Fugen, für Streichtrio bearbeitet und mit Adagio-Präludien eergänzt von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 404a) Wolfgang Amadeus Mozart Oboenquartett F-Dur KV 370


Die Oboe, dieses anspruchsvolle, ebenso fragile wie durchsetzungsstarke Doppelrohrblattinstrument, das beim Einstimmen im Orchester den Ton angibt, steht im Mittelpunkt der heutigen Kammermusik des Konzerthausorchesters: Solo-Oboistin Michaela Kuntz, unterstützt durch Konzertmeisterin Suyoen Kim und weitere Kollegen, stellt ihr Instrument auf seinem Weg vom Barock ins 20. Jahrhundert in vielen Klangfacetten vor.

Listen in!

Liked what you've just read about this concert? Would you like to listen into what it actually sounds like? In collaboration with our partner idagio we offer you audio samples. Follow us at konzerthaus.de/idagio and discover a lot more playlists.

Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Find out more