#freiraum – #Ensemble Reflections

#GoldbergReflections
#Ensemble Reflections Yamen Saadi Violin Niklas Liepe Violin
Johann Sebastian Bach „Goldberg-Variationen“ BWV 988 (Auszüge), für Violine, Cembalo und Streichorchester bearbeitet von Andreas N. Tarkmann Rolf Rudin „Dialog mit Bach“ Andreas N. Tarkmann „Goldbergs letzter Sommer“ Konstantia Gourzi „A lullaby for a wind flower“ und „A lullaby for a jasmine“ Daniel Sundy „The Moocher Metal Quodlibet“ Tobias Rokahr „Sleepless (Goldberg goes crazy)“ Stephan Koncz „GoldBergHain“ Wolf Kerschek „Goldberg Reflections Aria“ Moritz Eggert „Bach spielt Variation 4“


Der Puls rast, das Ereignistempo ist hoch, Bachs wohlvertraute Harmonien, ihre populären melodischen Wendungen drehen sich im Kreis. 14 der insgesamt 31 selbständigen Sätze aus Bachs als Inbegriff der Harmonie geltendes Konvolut hat Andreas N. Tarkmann weitgehend originalgetreu für Streichorchester gesetzt. Die Reihenfolge der transkribierten Variationen folgt ihrer Stellung in Bachs Zyklus. Dazwischen stehen elf für dieses Projekt des Geigers Niklas Liepe geschriebene Kompositionen von Tarkmann, Moritz Eggert, Sidney Corbett, Wolf Kerschek, Rolf Rudin und Daniel Sundy, die das barocke Meisterwerk in die Gegenwart holen.

  • Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Orchester-Stiftung

Venue plan 360° view
Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Learn more




Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel