Berlin PianoPercussion

„In(visible) Nature – A musical Ecotopia“ I
Berlin PianoPercussion
Maliko Kishino „Aqua Vitae“ für zwei Klaviere, zwei Schlagzeuger und Live-Elektronik Orlando Jacinto Garcia „Beneath the Surface“ für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger (UA) Pause Erhard Grosskopf „Sound Pool (Adagio)“ aus den „Harmonien“ für zwei Klaviere (UA der Version mit Video von Valerie Schaller) Enno Poppe „Feld“ für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger


„Ecotopia“ ist die Idee einer ökologisch orientierten utopischen Gesellschaftsform, die humane mit ökologischen Werten und eine hohe Lebensqualität mit Verantwortung gegenüber der Natur verbindet. Diese Vorstellung ist der gemeinsame Nenner der beiden Konzerte von Berlin PianoPercussion am Konzerthaus Berlin in dieser Saison. Ausgangspunkt einiger gespielter Werke ist eine fantastische, unsichtbare Naturwelt, in der eigene (klangliche) Gesetze herrschen. Andere wiederum vermitteln eine Utopie oder Dystopie mit Naturbezug und haben so eine direkte Verbindung zu menschlichen Gemütsverfassungen. Es erklingen unter anderem fünf Uraufführungen, teils rein instrumental, teils inklusive Elektronik und/oder Videozuspiel.

Tipp: Bestellen Sie den Newsletter für Neue Musik im Konzerthaus Berlin mit einer Mitteilung an neuemusik-newsletter@konzerthaus.de.

Venue plan 360° view
Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Learn more




Redirect

For this event, you will not receive tickets through our webshop. You will therefore be redirected to an external page of the organizer. If you have any not completed bookings on konzerthaus.de, they will be dissolved after 20 minutes.

Cancel