Akademie für Alte Musik Berlin

Akademie für Alte Musik Berlin Bernhard Forck Violin Xenia Löffler Oboe
Johann Friedrich Fasch Konzert für Violine, zwei Oboen, zwei Hörner, Streicher und Basso continuo F-Dur Georg Friedrich Händel Concerto grosso a-Moll op. 6 Nr. 4 HWV 322 Carl Philipp Emanuel Bach Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo B-Dur Wq 164 Pause Georg Friedrich Händel Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 6 HWV 324 Johann Wilhelm Hertel Sinfonie für zwei Hörner, Streicher und Basso continuo G-Dur Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie G-Dur Wq 180


Echt alt und höchst lebendig: Wie mitreißend Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts klingen kann, zeigt die Akademie für Alte Musik Berlin. 1982 in Berlin gegründet, gehört „Akamus“ heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. Händel und die nächste Komponistengeneration stehen bei diesem Programm im Fokus. Akamus-Oboistin Xenia Löffler ist Solistin in C. P. E. Bachs B-Dur-Oboenkonzert.

Listen in!

Liked what you've just read about this concert? Would you like to listen into what it actually sounds like? In collaboration with our partner idagio we offer you audio samples. Follow us at konzerthaus.de/idagio and discover a lot more playlists.

Konzerthaus card

Join now!

My Konzerthaus simply offers you more! Become a member for free and you can save or share your personal watch list, for example.

Find out more