Gänsehaut statt Sonnenbrand

Sommerkonzerte im Konzerthaus Berlin

Endlich Sommer in Berlin! Unser Vestibül ist weit geöffnet für „Einblick frei“ in den Großen Saal. Freitreppe statt Freibad sagen sich Eis essende, fotografierende Besucher aus aller Welt und genießen den Blick über den Gendarmenmarkt.
Das Konzerthausorchester Berlin lädt Sie bis Saisonende zu Gänsehaut statt Sonnenbrand ein – selbstverständlich schick in Oberhemd statt Unterhemd.
Zum Beispiel am 09. und 10.06. mit dem neuen Ersten Gastdirigent Juraj Valčuha und Werken von Martinů und Janáček.
Auch Iván Fischer hat sich für Fliege statt Mücken entschieden, wenn er am 16. und 18.06. das Abschiedskonzert von Artist in Residence Patricia Kopatschinskaja dirigiert, die das Sibelius-Konzert geigt. Und wie wär‘s mal mit Bratsche statt Datsche? Viola-Solistin Tabea Zimmermann ist am 30.06. und 01.07. für die deutsche Uraufführung eines ihr gewidmeten Konzerts von Michael Jarrell zu Gast.
Zum Abschluss wird’s spanisch: Mit Dirigent Josep Pons, Sopranistin Patricia Petibon und Flamenco-Sängerin Maria Toledo widmet sich das Konzerthausorchester am 14., 15. und 16. Juli Manuel de Falla und Maurice Ravel.