The Knights, Avi Avital

The Knights Eric Jacobsen Leitung Avi Avital Mandoline
Jean-Féry Rebel „Le Cahos“ aus „Les Éléments“ Thomas Adès Three Studies from Couperin Jean-Philippe Rameau Ouvertüre zur Tragédie lyrique „Zoroastre“ Johann Sebastian Bach Konzert für Cembalo, Streicher und Basso continuo d-Moll BWV 1052, für Mandoline und Streicher bearbeitet von Avi Avital Pause Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 sowie Bearbeitungen und originale Musik aus dem Mittleren Osten, vom Balkan und aus der Klezmer-Tradition


Geiger der eine, Cellist und Dirigent der andere: Die New Yorker Brüder Colin und Eric Jacobsen spielen mit ihrem aus dem eigenen Freundeskreis hervorgegangenen Kammerorchester-Kollektiv „The Knights“ Alte Musik so lebendig, als sei sie grade geschrieben worden und Neue Musik mit großer Selbstverständlichkeit und Vertrautheit. Die Mitglieder sind durchweg hervorragende Musikerinnen und Musiker, „ständig auf der Suche nach neuen Herangehensweisen und Interpreten“ – und „serious about having fun“! Diese künstlerische Philosophie und Offenheit der „Knights“ teilt der charismatische israelische Mandolinist Avi Avital. Als Solist gesellt er sich mit der Bearbeitung eines Bachschen Cembalokonzerts sowie mit Musik aus dem Mittleren Osten, der Klezmer-Tradition und vom Balkan zu ihnen.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren