Sonderkonzert mit Víkingur Ólafsson

Konzerthausorchester Berlin Pablo Heras-Casado Dirigent Víkingur Ólafsson Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier und Orchester c-Moll KV 491 Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61


Der isländische Pianist Víkingur Ólafsson wurde 2019/20 als Artist in Residence von unserem Publikum bei jedem Auftritt vor ausverkauften Saal gefeiert. Nun ist er zurück am Gendarmenmarkt, um an drei Konzertabenden etwas von jener Musik zu spielen, die die Pandemie im Frühjahr 2020 so plötzlich vom Spielplan gefegt hat. An diesem Abend steht mit Mozarts c-Moll-Konzert eines der schönsten Klavierwerke des Komponisten auf dem Programm, dessen Oeuvre sich Víkingur zur Zeit ganz besonders intensiv widmet. Im Anschluss erklingt die zweite Sinfonie von Robert Schumann, den während der Entstehung im Winter 1845/46 bereits Depressionen und Angstzustände peinigten. Beim Komponieren fand er einigermaßen Frieden und schrieb vom „Widerstand des Geistes, durch den ich meinen Zustand zu bekämpfen suchte“. Dem Werk hört man die inneren Kämpfe nicht an. Schumanns Freund Felix Mendelssohn leitete die Uraufführung im Leipziger Gewandhaus, bei uns steht Pablo Heras-Casado am Pult.

Wissenswertes zu den Werken, für Sie zusammengefasst von unserem Dramaturgen Dr. Dietmar Hiller, hören Sie hier in unserer digitalen Konzerteinführung: https://www.konzerthaus.de/de/nachgefragt#konzerteinfuehrung

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen