Silvesterkonzert

Pomp and Circumstance mit dem Konzerthausorchester, Alexander Shelley und Cameron Carpenter
Konzerthausorchester Berlin Alexander ShelleyDirigent Cameron CarpenterJehmlich-Orgel
Otto Nicolai Ouvertüre zur Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ Georg Friedrich Händel Ouvertüre, „La Paix“ und „La Rejouissance“ aus der „Music for the Royal Fireworks“ HWV 351 Georg Friedrich Händel Konzert für Orgel und Orchester F-Dur op. 4 Nr. 4 HWV 292 Pause Felix Mendelssohn Bartholdy Scherzo g-Moll aus der Bühnenmusik zu Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ op. 61 Edward Elgar „Enigma-Variationen“ op. 36 (Auswahl: Theme, 1, 7, 8, 9, Finale) Erich Wolfgang Korngold „Robin Hood and his Merry Men“ aus der Musik zu dem Film „The Adventures of Robin Hood“ Ralph Vaughan Williams Fantasie über "Greensleeves" Edward Elgar "Pomp and Circumstance" op. 39, Marsch Nr. 1


Wie schnell doch ein Jahr vergeht, wenn man nur genügend gute Musik hört! Schon ist es wieder Zeit, 2017 gebührend zu verabschieden und 2018 mit einem festlichen Auftakt bei uns im Konzerthaus am Gendarmenmarkt zu begrüßen. Schwelgen Sie beim Silvesterkonzert mit dem Konzerthausorchester unter Alexander Shelley und Artist in Residence Cameron Carpenter an der Jehmlich-Orgel in einem ungemein abwechslungsreichen Programm – mit Otto Nicolais Ouvertüre zu „Die lustigen Weiber von Windsor“, Händels „Feuerwerksmusik“, Felix Mendelssohns Scherzo aus der Bühnenmusik zum „Sommernachtstraum“, Filmmusik von Erich Wolfgang Korngold sowie Edward Elgars „Pomp and Circumstance“ und einer Reihe weiterer Werke.

Exklusives Arrangement zu Silvester!
Auch dieses Jahr bieten wir Ihnen unser exklusives Arrangement: Genießen Sie im Anschluss an das Silvester-Konzert im luxuriösen Hotel de Rome das kulinarische Pendant und feiern Sie den Jahreswechsel bei einem Galamenü im historischen Ballsaal.

  • Der Artist in Residence wird präsentiert von 50Hertz

  • Mit freundlicher Unterstützung von Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.