Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Vladimir Jurowski

mit Julia Fischer
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Vladimir Jurowski Dirigent Julia Fischer Violine
Dmitri Schostakowitsch Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 77 Pause Sergej Prokofjew Andante assai aus der Klaviersonate Nr. 4 c-Moll op. 29 („Aus alten Notizbüchern“), für Orchester bearbeitet vom Komponisten Sergej Rachmaninow Sinfonische Tänze op. 45


Werke dreier großer russischer Komponisten des 20. Jahrhunderts mit unterschiedlich gebrochenen Lebenswegen stehen zum Ende der Hommage auf dem Programm: Dmitri Schostakowitsch blieb in der Sowjetunion, immer in Angst vor dem Regime. Sergej Prokofjew kehrte 1936 aus den USA und Frankreich nach Moskau zurück. Sergej Rachmaninow lebte bis zu seinem Tod im amerikanischen Exil, höchst erfolgreich als Pianist und doch nie dort angekommen.

Schostakowitschs erstes Violinkonzert lag jahrelang in der Schublade. Erst nach Stalins Tod führte es Widmungsträger David Oistrach zum Erfolg. Hier übernimmt die Münchener Stargeigerin Julia Fischer den Solopart. Der in Russland sehr produktive Prokofjew, von dem eine Eigenbearbeitung für Orchester folgt, starb am 5. März 1953 – am selben Tag wie Stalin und daher zunächst öffentlich unbemerkt. Die russlandnostalgischen „Sinfonischen Tänze“ zum Ende des Abends sind Sergej Rachmaninows letztes Werk, komponiert 1940 in den USA. Der ungemein selbstkritische Komponist hielt es ausnahmsweise sogar für sehr gelungen.

Dieses Konzert ist gewidmet dem Andenken an Michail Jurowski (25.12.1945 – 19.3.2022). Den Nachruf des RSB finden Sie hier.

  • Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Mit IDAGIO Free haben Sie außerdem kostenlosen Zugriff auf über 2 Millionen weitere Titel.

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen