Rezital mit Antoine Tamestit und Alexander Melnikov

Antoine Tamestit Viola Alexander Melnikov Klavier
Johannes Brahms Sonate für Viola und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1 Johannes Brahms Sonate für Viola und Klavier Es-Dur op. 120 Nr. 2 Pause Dmitri Schostakowitsch Sonate für Viola und Klavier op. 147


Mit Antoine Tamestit reist nicht nur ein ehemaliger Artist in Residence für unsere Schostakowitsch-Hommage an den Gendarmenmarkt, sondern zugleich einer der gefragtesten Viola-Solisten überhaupt. In seinem Rezital mit Pianist Alexander Melnikov kombiniert er beeindruckende Spätwerke: 1894, also also drei Jahre vor seinem Tod, schrieb Brahms in der Sommerfrische in Ischl die so gegensätzlichen Sonaten op. 120 für den berühmten Klarinettisten Richard Mühlfeld. Alternativ gab er die schwermütige erste und die heiter-gelassene zweite Sonate für Bratsche heraus. Dmitri Schostakowitschs einziges Werk für Bratsche ist ein Abschiedsgesang von seltener Intensität. Er beendete das eigentümlich zeitentrückte, friedlich schließende Stück mit letzter Kraft wenige Tage, bevor er am 9. August 1975 nach langer schwerer Krankheit starb.

  • Medienpartner

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen