Orgelstunde zur Schostakowitsch-Hommage

mit Martin Schmeding (Leipzig)
Martin Schmeding Orgel
Johann Sebastian Bach Passacaglia c-Moll BWV 582 Christian Præstholm „Danse macabre“ op. 26 (2015) Dmitri Schostakowitsch Passacaglia für Orgel aus der Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ op. 29 György Ligeti „Hungarian Rock“ - Chaconne für Cembalo (Orgel) Sofia Gubaidulina „Hell und Dunkel“ César Franck Choral h-Moll Sergej Prokofjew Toccata d-Moll op. 11, für Orgel übertragen von Jean Guillou Max Reger Suite Nr. 1 e-Moll op. 16 („Den Manen Johann Sebastian Bachs“)


Leider musste Organist Daniel Zaretsky seine Beteiligung an unserer Schostakowitsch-Hommage wegen der nach Beginn des Krieges in der Ukraine verhängten Flugverbote beider Seiten kurzfristig absagen. Wir werden sein Konzert im Herbst 2023 nachholen. Martin Schmeding springt für seinen Petersburger Kollegen ein.

Neben der bekannten Passacaglia aus der Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ als einzigem Originalwerk Schostakowitschs für Orgel und und einschlägigen Werken von Bach und Reger erklingen weitere Ostinato-Kompositionen aus Vergangenheit und Gegenwart. Dazu kommen Stücke, die sich in eindrücklicher Weise musikalisch mit Tod und Leben, Krieg und Frieden befassen.

  • Unterstützt von

  • Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Mit IDAGIO Free haben Sie außerdem kostenlosen Zugriff auf über 2 Millionen weitere Titel.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen