Orchestre de Paris, Christoph Eschenbach

mit Ray Chen
Orchestre de Paris Christoph Eschenbach Dirigent Ray Chen Violine
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64 Pause Hector Berlioz „Symphonie fantastique“ op. 14


Am 20. Februar 2020 wird unser Chefdirigent Christoph Eschenbach 80 Jahre alt. Wir feiern den besonderen Geburtstag vom 25. Februar bis 1. März 2020 mit ihm und vielen musikalischen Weggefährten. Zu Gast für zwei Konzerte ist auch das renommierte Orchestre de Paris, dessen Chefdirigent Christoph Eschenbach von 2000 bis 2010 war. Unter seiner Leitung vereint es im ersten Konzert mit Werken von Mendelssohn und Berlioz ganz wie in Eschenbachs Leben deutsche und französische Elemente. Der Solist, Geiger Ray Chen, gewann 2009 den Tschaikowsky-Wettbewerb und gehört zu einem Kreis durch Christoph Eschenbach geförderter Nachwuchsmusiker, die ihn nicht nur als Mentor, sondern auch als engen Freund schätzen.

  • Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Mit IDAGIO Free haben Sie außerdem kostenlosen Zugriff auf über 2 Millionen weitere Titel.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen