ˈʊmˌvɛltn̩ – Umwelten

Eine interaktive Komposition in Virtual Reality


Seit 2016 entwickeln wir mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin innovative Vermittlungskonzepte für klassische Musik im digitalen Raum. Entstanden ist so unsere digitale Ausstellung zu klassischer Musik, Geschichte und Architektur unseres Hauses, die Sie vielleicht schon im Vestibül besucht haben.

Für die Jubiläumssaison 2020/21 haben wir uns etwas Besonderes überlegt und eine interaktive Komposition ausgeschrieben. Das Konzept von Komponist Mark Barden und Visual Artist Julian Bonequi hat uns dann voll überzeugt. Ihr Gemeinschaftswerk, die interaktive Umgebung ˈʊmˌvɛltn̩ – Umwelten, lotet Gestaltungsmöglichkeiten an den Schnittstellen Neue Musik, visuelle Kunst und Virtual Reality aus und präsentiert zeitgenössische Musik in einer experimentellen, individuell erfahrbaren Anwendung. Augen und Ohren sind in dieser virtuellen Realität gleichberechtigt: Bahnen Sie sich per VR-Brille mitkomponierend Ihren Weg durch einen phantastischen Kosmos der Pflanzenwesen und Klänge, in der keine Aktion ohne Reaktion bleibt und sich jeder Besuch vom nächsten unterscheidet. Alle Klänge hat das Konzerthausorchester Berlin unter Leitung von Komponist Mark Barden aufgenommen.

Saalplan 360° Ansicht
Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen