musica reanimata – Gesprächskonzert

Der Komponist Philip Herschkowitz. Mit Elisabeth Leonskaja, Klavier
Elisabeth Leonskaja Klavier Ulrike Anton Flöte Friedemann Ludwig Violoncello Bettina Brand im Gespräch mit Ulrike Antzon


Philip Herschkowitz (1906 – 1987) studierte in Wien, wo ihn Anton Webern ganz besonders inspirierte. Nach einer Odyssee überlebte der jüdische Komponist den Krieg in Taschkent. Er ließ sich in Moskau nieder, blieb wegen seines Stils aber vom offiziellen Musikleben weitgehend ausgeschlossen und wurde einer der gefragtesten Privatlehrer. Weggefährtin Elisabeth Leonskaja und weitere interpretieren Werke aus Herkowitz‘ größtenteils unveröffentlichtem Oeuvre, von Komponist*innen aus seinem Umfeld wie Dmitri Smirnow und der anwesenden Elena Firsova sowie von Webern und Schönberg, die ihn prägten.

Saalplan 360° Ansicht
Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen