modern art ensemble

modern art ensemble
Jolyon Brettingham Smith „Goldberg Variationen“ (nach Johann Sebastian Bach) für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Cembalo und Klavier (Berliner EA)


Jolyon Brettingham-Smiths Auseinandersetzung mit Bachs „Goldberg Variationen“ geht über eine bloße Instrumentierung weit hinaus. In diesem letzten, erst nach seinem Tod uraufgeführten Werk widmet er sich dessen Legende: Ein reicher Graf bestellt einen Klavier spielenden Knaben, um sich in den Schlaf klimpern zu lassen. Die geschieht mit einer der kunstvollsten und komplexesten Kompositionen der abendländischen Musik überhaupt. Bach hat hier die Form der Variation zu einem ersten, unübertroffenen Höhepunkt geführt. Brettingham-Smiths Instrumentierung betont das Aberwitzige und Groteske der Situation, arbeitet aber auch die Stille und Schönheit der Vorlage heraus. Er ergänzt sie mit kurzem Vor- und Nachspiel und zahlreichen Zwischenspielen, die die nächtliche Begegnung imaginieren. Mit der Wiederaufführung von Brettingham-Smiths „Goldberg Variationen“ erinnert das modern art ensemble an eine herausragende Musikerpersönlichkeit und präsentiert dem Berliner Publikum endlich dessen hörenswertes letztes Werk.

Hinweise zu Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie:
Dieses Konzert wurde vom 30.09.2020 auf den 27.09.2020 vorverlegt.

Saalplan 360° Ansicht
Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen