modern art ensemble

verschoben in die Saison 2021/22
modern art ensemble
Elisabeth Angot Pièce pour 6 instruments Isabel Mundry „Sounds, Archeologies“ für Bassetthorn, Violoncello und Klavier Sarah Nemtsov „Beredtes Schweigen“ für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Perkussion und Klavier Ying Wang „Glissadulation“ für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Perkussion und Klavier (mit Film) Seyko Itoh „My favorite things“ für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier (mit Video-Performance)


Dass die Komposition Neuer Musik keine Männerdomäne ist, ist längst deutlich geworden. Trotzdem sind Konzerte mit Musik ausschließlich von Frauen immer noch selten. Mit den meisten der aufgeführten Komponistinnen ist das modern art ensemble durch langjährige Zusammenarbeit verbunden, Sarah Nemtsovs „Beredtes Schweigen“ und Elisabeth Angots „Pièce“ wurde vom Ensemble uraufgeführt. Jedes der kammermusikalischen Werke des Konzerts stellt für sich einen musikalischen Kosmos dar, die Zuhörer in die jeweils eigene, persönliche Klangwelt der Komponistinnen entführt. Im zweiten Teil des Programmes wird die Musik durch Film und Video ergänzt: Die Musik von Ying Wang ist zu einem Video von Uli Aumüller komponiert worden, die Aufführung von Seyko Itohs „My favorite things“ ist verbunden mit einer Live-Video-Performance der Komponistin.

Saalplan 360° Ansicht
Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen