Litauisches Nationales Sinfonieorchester, Mirga Gražinytė-Tyla

Nachklang zum Festival Baltikum
Litauisches Nationales Sinfonieorchester Katowice City Singers' Ensemble „Camerata Silesia”Chor Mirga Gražinytė-TylaDirigentin Milan RadicViola Onutė GražinytėKlavier
Raminta Serksnyte „De profundis“ für Streicher Vakhtang Kakhidze „Bruderschaft" für Klavier, Viola und Streichorchester Pause Osvaldas Balakauskas Fünf Lieder nach Vincas Mykolaitis-Putinas Igor Strawinsky „Le sacre du printemps“ - Ballettmusik für Orchester


Extra-Termin für den Shootingstar: Die litauische Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla ist seit letzter Saison musikalische Direktorin des City of Birmingham Symphony Orchestra und damit bereits in den Fußstapfen von Sir Simon Rattle und Andris Nelsons unterwegs. Bei uns leitet die 31-Jährige das Nationale Sinfonieorchester ihrer Heimat. Auf dem Programm: Strawinskys berühmtes „Sacre“ mit seinen Anklängen an litauische Volksthemen und dazu „De Profundis“, ein Werk ihrer Landsfrau Raminta Šerkšnytė, das der große lettische Geiger Gidon Kremer als „Visitenkarte baltischer Musik“ pries. Solistin des Abends ist ihre jüngere Schwester, die Pianistin Onutė Gražinytė.

Das Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur mitgeschnitten und am 16.03.2018 um 20.03 Uhr ausgestrahlt.

  • Präsentiert von Kulturradio

  • Mit freundlicher Unterstützung von

  • Mit freundlicher Unterstützung von

  • Mit freundlicher Unterstützung unseres Medienpartners

  • Mit freundlicher Unterstützung unseres Medienpartners

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren