Konzerthausorchester Berlin, Reinhard Goebel

mit Tobias Feldmann
Konzerthausorchester Berlin Reinhard Goebel Dirigent Tobias Feldmann Violine
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester Es-Dur „Opus 76“ (bzw. KV 268) Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia Concertante B-Dur, nach der Bläserserenade B-Dur KV 361 („Gran Partita“) für Orchester bearbeitet von Franz Gleissner


Ungewöhnlicher Mozart: Die „Gran Partita“ in einer Bearbeitung für Orchester sowie das Violinkonzert KV 268, bei dem die Urheberschaft des Komponisten umstritten bleibt. Es dirigiert Reinhard Goebel, der wie wenige andere die historische Aufführungspraxis in moderne Orchester hineingetragen hat.

Hinweise zu Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie:
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Konzertprogramm im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen gekürzt wurde.
Um mehr Gästen den Zugang zum Konzert zu ermöglichen, gilt während des Konzerts die Pflicht zum Tragen einer Mund-und-Nasen-Bedeckung. Der Mindestabstand von Sitz zu Sitz beträgt einen Meter.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Mit IDAGIO Free haben Sie außerdem kostenlosen Zugriff auf über 2 Millionen weitere Titel.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen