Konzerthausorchester Berlin, Juraj Valcuha

mit Vilde Frang und Nicolas Altstaedt
Konzerthausorchester Berlin Juraj ValcuhaDirigent Vilde FrangVioline Nicolas AltstaedtVioloncello
Anton Webern Passacaglia op. 1 Johannes Brahms Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102 Pause Richard Strauss „Tod und Verklärung“ - Sinfonische Dichtung op. 24


Brahms’ Doppelkonzert a-Moll ist mit der norwegischen Geigerin Vilde Frang und dem deutsch-französischen Cellisten Nicolas Altstaedt ideal besetzt. Die beiden musizieren schon lange gemeinsam und können sich daher blindlings vertrauen sowie wortlos kommunizieren. Und inzwischen dürfte Vilde Frang auch ihre allgemeine Abneigung gegen langsame Sätze abgelegt haben, die sie aufgrund einer hochgradig ausgeprägten Sensibilität in ihrer Kindheit fast immer zum Ausflippen brachten. Brahms’ wunderschönes Andante kann sich also hoffentlich ganz frei entfalten.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Konzerthaus Card

Wir möchten Ihren Konzerthaus Besuch noch intensiver gestalten – sei es davor, während oder danach: mit der Konzerthaus Card!

Tausende unserer Besucher nutzen bereits die vielen attraktiven Vorteile der Konzerthaus Card. Bei unseren Partnern wie Dussmann – das KulturKaufhaus, Steinway & Sons oder unserer Konzerthaus Gastronomie genießen sie zahlreiche Vorzüge!

Mehr erfahren