Konzerthausorchester Berlin, Iván Fischer

mit Sir András Schiff (Artist in Residence)
Konzerthausorchester Berlin Iván FischerDirigent Sir András SchiffKlavier
Richard Strauss Fanfare für die Wiener Philharmoniker (1924) Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 Pause Franz Schubert Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 („Tragische“)


Mit einer Fanfare heißt das Konzerthausorchester unter seinem Ehrendirigenten Iván Fischer den Besuch aus Österreich zu Beginn der „Hommage an die Wiener Philharmoniker“ willkommen. Richard Strauss, diesem Klangkörper damals bereits lange Jahre verbunden, komponierte sie 1924 für den ersten Ball des Orchesters. Seitdem erklingt sie bei jeder Balleröffnung. Der Hamburger Johannes Brahms liebte Wien, wo er von 1872 bis zu seinem Tod 1897 lebte. Sein berührendes zweites Klavierkonzert interpretiert Artist in Residence András Schiff als Solist mit dem Konzerthausorchester. Und wo Wien im Mittelpunkt steht, darf auch Franz Schubert nicht fehlen – hier mit der vierten Sinfonie in c-Moll vertreten, der er selbst nachträglich selbst den Beinamen „Tragische“ gab.

  • Der Artist in Residence wird präsentiert von

  • Medienpartner ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Iván Fischer

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren