Konzert zum Karfreitag

Dvořáks „Stabat mater“ mit dem Konzerthausorchester Berlin und Christoph Eschenbach
Konzerthausorchester Berlin Tschechischer Philharmonischer Chor Brno Christoph Eschenbach Dirigent Genia Kühmeier Sopran Gerhild Romberger Alt Steve Davislim Tenor Michael Nagy Bass
Antonín Dvořák Stabat mater für Soli, Chor und Orchester op. 58


Es ist eine Zeit tiefer Trauer und zugleich einer der höchsten Feiertage im Kirchenjahr: An Karfreitag gedenken die Christen der Kreuzigung Jesu. Diese Stimmung, zugleich aber auch Trost und Hoffnung vermitteln das Konzerthausorchester Berlin unter Christoph Eschenbach, der Tschechische Philharmonische Chor Brno und ein renommiertes Solistenquartett in dieser Saison mit dem Stabat Mater von Antonín Dvořák – dem bekanntesten geistlichen Werk des Böhmen. Die Verzweiflung der Gottesmutter, die weinend unter dem Kreuz ihres Sohnes steht, wurde für ihn und seine Frau unvermittelt ganz real, als sie zwischen 1875 und 1877 kurz nach deren Geburt und im Kleinkindalter selbst ihre drei ersten Kinder verloren.

  • Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Mit IDAGIO Free haben Sie außerdem kostenlosen Zugriff auf über 2 Millionen weitere Titel.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen