Komponistenporträt Matthias Pintscher

mit dem Konzerthausorchester, Christoph Eschenbach und Claudio Bohórquez
Konzerthausorchester Berlin Christoph Eschenbach Dirigent Claudio Bohórquez Violoncello Ernst-Martin Schmidt Viola Andrei Krivenko Flöte Ronith Mues Harfe Péter Nagy Klavier
Matthias Pintscher „beyond II“ (bridge over troubled water) - Trio für Flöte, Viola und Harfe Matthias Pintscher „Uriel“ - Sonate für Violoncello und Klavier Matthias Pintscher „bereshit“ (Am Anfang) für großes Ensemble


Dem vielfach ausgezeichneten Komponisten und Dirigenten Matthias Pintscher gilt in dieser Saison unser Komponistenporträt. Das Trio „beyond II (bridge over troubled water)” wurde 2020 im Rahmen des „Festival of New Music“ im Boulez Saal uraufgeführt. Seine Cellosonate „Uriel“ trägt den Namen eines der biblischen Erzengel, der für die Erhellung von Seele, Geist und Intellekt steht. Das in meditativer Ruhe fließende Stück ist der dritte Teil von Pintschers Zyklus „Profiles of Light“, Groß besetzt ist das letzte Werk des Abends, „Bereshit“ („In einem Anfang“) von 2013, das sich der biblischen Schöpfungsgeschichte widmet. Es ist zugleich eine Metapher für den Schaffensprozess, durch den auf letztlich unfassbare Weise etwas aus dem Nichts ins Dasein tritt.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen