„Klänge der Steppe“ (Mongolei)

re:play Festival im Festival
Bayarjargal Jargalsaikhan Ikh Khuur Munkhnyam Batkhuyag Pferdekopfgeige Namuuna Bat-Erdene Yatga Khosbayar Bayarsaikhan Obertonsänger, zweisaitige Langhalslaute, Maultrommel Ariunbaatar Battumur Sänger, Schamanentrommel Luvsantseren Boldbaatar Obertonsänger, Pferdekopfgeige Zoltsetseg Boldbaatar Wölbbrettzither, Gesang Anujin Enkhtaivan Tanz, Gesang Bolormaa Enkhtaivan Gesang


Vermeintliche Paradoxe brechen auf hochkünstlerischem Niveau. Durch den Klang von Stimme und Instrumenten werden in der Mongolei seit Jahrhunderten die Geräusche der Natur imitiert. Als künstlerischer Ausdruck, aber auch, um in den Dialog mit der Natur zu treten. So tröstet der Urtin Duu-Gesang der Frauen über die überwältigende Stille der Wüste Gobi hinweg und der Obertongesang der Männer begleitet durch das mongolische Nationalinstrument Pferdekopfgeige beschwört Bilder von Dschinghis Khan und seinem Reitervolk herauf.
Programm folgt.

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen