Kammerorchester Wien – Berlin

mit Gautier Capuçon
Kammerorchester Wien - Berlin Gautier Capuçon Violoncello
Wolfgang Amadeus Mozart „Eine kleine Nachtmusik“ G-Dur KV 525 Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1 Pause Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur op. 101 Hob VIIb:2 Joseph Haydn Sinfonie Nr. 49 f-Moll Hob I:49 („La Passione“)


Einmal Mozart, drei Mal Haydn in einem Konzert erwartet Sie hier! Mozarts Serenade Nr. 13, besser bekannt als „Eine kleine Nachtmusik“, ist bis ins Populäre fest verankert im kollektiven musikalischen Gedächtnis. Das heißt jedoch keineswegs, dass sie banal oder unanspruchsvoll wäre.

Aus dem Cello-Repertoire gar nicht wegzudenken ist inzwischen Joseph Haydn. Kaum zu glauben, dass das bekannte virtuose C-Dur-Konzert erst 1961 in Prag aufgefunden wurde, nachdem es seit Haydns Lebzeiten als verschollen galt. Beim lyrisch-gesanglichen D-Dur-Konzert stritt man lange um die Echtheit – zum Glück für die Cellowelt entschied der Fund des Manuskripts den Fall pro Haydn, so dass nun zwei herrliche Konzerte aus seiner Feder existieren. Mit Gautier Capuçon spielt ein französischer Star der Zunft alle beide.

Das Kammerorchester Wien – Berlin hat außerdem außerdem Haydn Sinfonie Nr. 49 im Gepäck, die der Komponist schlicht mit „Sinfonia in F minore“ überschrieb. „La Passione“, die Leidenschaft, hörten andere hinein.

  • Medienpartner

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen