Kammermusik des Konzerthausorchesters

Horenstein Ensemble Jana Krämer-Forster Violine Matthias Benker Viola Andreas Timm Violoncello Yubeen Kim Flöte Ralf Forster Klarinette Ronith Mues Harfe
Johanna Pichlmair Violine
Camille Saint-Saëns Fantasie für Violine und Harfe A-Dur op. 124 Carl Maria von Weber Klarinettenquintett B-Dur op. 34 Joseph Jongen Concert à cinq für Harfe, Flöte, Violine, Viola und Violoncello op. 71


Unser hauseigenes Horenstein Ensemble erfreut das Kammermusikpublikum schon seit über 10 Jahren in der raren festen Besetzung Streichquartett, Harfe und Klarinette mit ungewöhnlichen Programmen. Eine Fantasie von Camille Saint-Saëns, in der 47 Harfen- und vier Violinsaiten gemeinsam gezupft bzw. gestrichen werden, macht in diesem Konzert den Anfang. Carl Maria von Weber, dessen „Freischütz“ 1821 unmittelbar nach Hauseröffnung bei uns seine Uraufführung erlebte, steht in der Jubiläumssaison 2020/21 vielfach auf dem Programm. Der Komponist liebte die damals noch junge Klarinette und schrieb virtuose Konzerte für sie. Die Horensteine haben sein heiteres, brillantes Klarinettenquintett von 1815 ausgesucht, in dem Ralf Forster, Solo-Klarinettist im Konzerthausorchester und Mitglied des Ensembles, den Holzbläserpart gestaltet. Den Abend beschließt eine Entdeckung: Das 1923 entstandene Quintett des Belgiers Joseph Jongen, für das unser Solo-Flötist Yubeen Kim als Gast hinzukommt.

Hinweise zu Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie:
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Konzertprogramm im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen angepasst wurde. Das Konzert findet nun im Großen Saal statt.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen