Kammermusik des Konzerthausorchesters

mit dem Bläserquintett des Konzerthausorchesters Berlin
Kerttu Aalto-Setälä Flöte Szilvia Pápai Oboe Ralf Forster Klarinette Cenk Sahin Horn Selim Aikal Fagott
Antonín Rejcha Bläserquintett Es-Dur op. 88 Nr. 2 György Ligeti Sechs Bagatellen für Bläserquintett Pause Paul Taffanel Bläserquintett g-Moll Jean Françaix Bläserquintett Nr. 1


Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott – diese Besetzung hat Komponisten durch die Vielfalt möglicher Klangkombinationen immer wieder inspiriert. Seine Blüte erlebte das klassische Bläserquintett zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit zahlreichen Kompositionen des in Paris lebenden Böhmen Anton Rejcha, die er für die dort ausgebildete und ansässige Bläserelite seiner Epoche schrieb. Das Bläserquintett des Konzerthausorchesters spielt eines dieser virtuosen Werke. Es folgen ein spätromantisches Stück des französischen Flötisten und Komponisten Paul Taffanel sowie zwei Repertoireklassiker des 20. Jahrhunderts: Die 1953 im Geiste Bartóks und Strawinskys komponierten Bagatellen György Ligetis und das witzig-pointenreiche Bläserquintett Nr. 1 des Franzosen Jean Françaix aus dem Jahr 1948.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren