Doric String Quartet

Doric String Quartet
Joseph Haydn Streichquartett h-Moll op. 33 Nr. 1 Hob III:37 Brett Dean Streichquartett Nr. 3 (gemeinsames Auftragswerk von Konzerthaus Berlin, Musica Viva Australia, Edinburgh International Festival, Stichting Strijkkwartet Biënnale Amsterdam, Carnegie Hall und West Cork Chamber Music Festival) Pause Franz Schubert Streichquartett G-Dur op. post. 161 D 887


Das „Doric“ hat für seine Haydn-Interpretationen bereits viel Lob und Auszeichnungen eingeheimst. Außer einem Werk des „Vaters der Quartettliteratur“ erklingt ein Auftragswerk, das das Konzerthaus Berlin und andere´vergeben haben und der Australier Brett Dean extra für die vier geschrieben hat. Das Schlussstück, Schuberts Quartett D 887 von 1826, galt etwa 50 Jahre als fremdartig und schwierig, bevor das Publikum so weit war, seine Schönheit zu erkennen.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen