AsianArt Ensemble

focused XXI - Traditionen
AsianArt Ensemble

CHAN Ka Nin „Celebration of Life and Death“ für Sheng und Streichquartett Isao Matsushita „Ashi no Ha ni“ für Violine und Koto Gene Coleman „OTORO“ für Sheng, Gayageum, Koto, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass (UA) Pause Gabriel Iranyi „Three Soundscapes“ für Sheng und Streichquartett (UA) Keeyong Chong „Horizon's Chant“ für Gayageum, Koto, Violine, Viola und Violoncello Il-Ryun Chung „Trauzeit“ für Sheng und Streichquartett (UA)


Traditionen der Welt im Fluss der Zeit: Das Streichquartett – der Inbegriff der westlich-klassischen Kammermusik – begegnet der Mundorgel Sheng, einem Blasinstrument mit 3000-jähriger Geschichte. So fern diese musikalischen Kulturen einander auch sind, so überraschend gut harmonisieren westliche Streicher mit dem Durchschlagszungen-Instrument Sheng. Die Komponisten des Abends sind allesamt Pioniere auf dem Feld der interkulturellen Musik und stellen völlig verschiedene Ansätze der Gegenüberstellung und der Verschmelzung der Musikkulturen vor. Dabei steht nicht beliebiges Vermischen, sondern das Amalgamieren der Klangfarben und Spielweisen im Vordergrund. Obwohl die Identität gewahrt bleibt, ist doch alles verändert.

  • Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Saalplan 360° Ansicht
Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren