Akademie für Alte Musik Berlin

„Cello con fuoco“ mit Jean-Guihen Queyras
Akademie für Alte Musik Berlin Jean-Guihen Queyras Violoncello Georg Kallweit Konzertmeister
Georg Friedrich Händel Suite aus der Oper „Almira, Königin von Kastilien“ HWV 1 Leonardo Leo Konzert für Violoncello, Streicher und Basso continuo Nr. 2 D-Dur Antonio Vivaldi Concerto grosso für zwei Violinen, Violoncello, Streicher und Basso continuo d-Moll op. 3 Nr. 11 RV 565 Pause Giuseppe Torelli Concerto a quattro g-Moll op. 8 Nr. 6 Nicola Fiorenza Konzert für Violoncello, Streicher und Basso continuo F-Dur Antonio Vivaldi Sinfonia für Streicher und Basso continuo „al Santo Sepolcro“ Es-Dur RV 130 Giovanni Benedetto Platti Konzert für Viioloncello, Streicher und Basso continuo D-Dur


Neugier und Vielfalt prägen das künstlerische Wirken des kanadischen Cellisten Jean-Guihen Queyras. Voller Leidenschaft, dabei aber unprätentiös und demütig widmet er sich jedem Werk, um das Wesen der Musik unverfälscht wiederzugeben. Mit makelloser Technik und klarem verbindlichem Ton spielt er in gleicher Intensität Neue wie Alte Musik. In diesem Fall erwartet Sie im Zusammenspiel mit der renommierten, dem Konzerthaus Berlin über Jahrzehnte verbundenen Akademie für Alte Musik ein barockes Cellofeuerwerk vom Feinsten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen