Akademie für Alte Musik Berlin

Akademie für Alte Musik Berlin Bernhard Forck Leitung und Violine Xenia Löffler Oboe
Johann Friedrich Fasch Konzert für Violine, zwei Oboen, zwei Hörner, Streicher und Basso continuo F-Dur Georg Friedrich Händel Concerto grosso a-Moll op. 6 Nr. 4 HWV 322 Carl Philipp Emanuel Bach Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo B-Dur Wq 164 Pause Georg Friedrich Händel Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 6 HWV 324 Johann Wilhelm Hertel Sinfonie für zwei Hörner, Streicher und Basso continuo G-Dur Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie G-Dur Wq 180


Echt alt und höchst lebendig: Wie mitreißend Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts klingen kann, zeigt die Akademie für Alte Musik Berlin. 1982 in Berlin gegründet, gehört „Akamus“ heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. Händel und die nächste Komponistengeneration stehen bei diesem Programm im Fokus. Akamus-Oboistin Xenia Löffler ist Solistin in C. P. E. Bachs B-Dur-Oboenkonzert.

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren