360° Raum:Klang

Alte Musik unerhört neu mit dem Calmus Ensemble und ensemble amarcord
Calmus Ensemble ensemble amarcord Anna Kellnhofer Sopran Isabel Schicketanz Sopran
Antoine Brumel Missa „Et ecce terrae motus“ à 12 sowie Huldigungs- und Spottlieder auf Martin Luther und den Papst


Wenn unsere „Mittendrin“-Orchesterkonzerte genau Ihre Sache sind, lassen Sie sich doch bei „360° Raum:Klang“ überraschen, wie nah Sie Alter Musik kommen können. Unser neues Late Night-Format mit 500 Jahre alter Musik ist drei Mal in dieser Saison nächtliche Spielwiese für unkonventionelle Gruppen der Alte-Musik-Szene. Sie experimentieren im Großen Saal mit Klang, Licht und Aufstellung und bringen auch das Publikum in Bewegung.

Zum Auftakt erklingt Antoine Brumels zwölfstimmige Missa „Et ecce terrae motus“ aus der Zeit um 1500. Mit großer Sicherheit wurde sie im Sommer 1519 anlässlich der „Leipziger Disputation“ zwischen Martin Luther und dem katholischen Theologen Johannes Eck aufgeführt. Die bekannten Leipziger Vokalensembles Calmus und amarcord stellen das grandiose Musikspektakel zum Jubiläum nach, ihre Einspielung wurde gerade mit einem Opus Klassik ausgezeichnet.

  • Medienpartner

Hörprobe!

Klingt gut, was Sie grade über dieses Konzert gelesen haben? Wollen Sie schon mal reinhören, wie es tatsächlich klingt? Gemeinsam mit unserem Partner idagio bieten wir Ihnen eine Hörprobe an. Folgen Sie uns auf konzerthaus.de/idagio und entdecken Sie viele weitere Playlisten.

Konzerthaus card

Jetzt Mitglied werden!

Mein Konzerthaus bietet Ihnen einfach mehr! Werden Sie kostenlos Mitglied und speichern und teilen Sie zum Beispiel Ihre Merkliste.

Mehr erfahren




Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen