200 Jahre Konzerthaus Berlin

Ein besonderes Jubiläum in besonderer Zeit – die Pandemie-Einschränkungen haben die Jubiläumssaison 2020/21 am Konzerthaus Berlin stark verändert. Wir haben diese Monate genutzt, um innovative, oft digitale Formate umzusetzen, die unser Haus auf außergewöhnliche Weise präsentieren und seine Musik zu Ihnen bringen – als nächstes mit einer spektakulären Neuinszenierung des „Freischütz“ durch La Fura dels Baus, die am 18. Juni live gestreamt wird. Mit Beginn der Spielzeit 2021/22 Ende August geht das Jubiläumsjahr auch analog festlich weiter.

Zum Jubiläumsprogramm

Unsere Graphic Novel

„Alles bleibt anders“

weiterlesen

200 Jahre Freischütz

Neuinszenierung von La Fura dels Baus

Mehr dazu
  • Zur Programmatik des Konzerthauses

    Wir sind überzeugt: Musik bewegt und bringt Menschen zusammen! Das Konzerthaus Berlin bietet ein außergewöhnlich breites Musikprogramm – Sinfoniekonzerte, Kammermusik, Musiktheaterproduktionen, Kinderkonzerte, Alte und Neue Musik. Dazu kommen thematische Schwerpunkte: In Festivals widmen wir uns beispielsweise Regionen und Ländern wie den baltischen Staaten oder Island und präsentieren sie in ihren zahlreichen musikalischen Facetten. Mit unseren Hommagen an große Persönlichkeiten der Musikwelt wie Igor Strawinsky, Yehudi Menuhin oder Alfred Brendel führen wir unser Publikum jeweils über Tage hinweg intensiv in einen eigenen musikalischen Kosmos.

    Den größten Teil der Programme spielt das Konzerthausorchester Berlin. Es begeistert sein Publikum – darunter 12.000 Abonnent*innen – jede Saison in mehr als 100 Konzerten unter Leitung von Chefdirigent Christoph Eschenbach, Ehrendirigent Iván Fischer, dem Ersten Gastdirigenten Juraj Valčuha und renommierten Gastdirigent*innen. Zu Gast sind zahlreiche hochkarätige Solist*innen.

    Darüber hinaus ist es unser großes Anliegen, dem Publikum unabhängig von Vorbildung und sozialem Hintergrund mit einer Reihe besonderer Konzertformate die Möglichkeit zu geben, sich unbefangen klassischer Musik zu nähern. Dazu gehören das begeistert aufgenommene „Mittendrin“, wobei Zuhörende im Konzert direkt neben Orchestermusiker*innen sitzen, die vom jeweiligen Dirigenten moderierten Öffentlichen Proben des Konzerthausorchesters, die Mozart-Matinee mit musikalischer Kinderbetreuung oder „2 x hören ZEITGENÖSSISCH“.

    Als Virtuelles Konzerthaus möchten wir noch mehr Menschen in ihrer jeweiligen Lebensrealität erreichen. Für diese Form zukunftsweisender Vermittlungsarbeit im digitalen Raum nutzen wir etwa Augmented und Virtual Reality-Elemente, Smartphone-Apps, VR-Brillen, Streamings und Games. Während der Pandemiezeit haben wir unsere vorhandene Expertise im Bereich digitale Vermittlung ausgebaut und innovative Formate geschaffen, die auch nach Ende der Beschränkungen als Säule des Konzerthaus-Angebots weiterentwickelt werden. Selbstverständlich können und sollen sie das gemeinsame Erlebnis eines realen live musizierten Konzert am Gendarmenmarkt nicht ersetzen.

     

Weiterleitung

Für diese Veranstaltung erhalten Sie Tickets nicht über unseren Webshop. Sie werden daher auf eine externe Seite des Veranstalters weitergeleitet. Falls Sie Buchungen auf konzerthaus.de nicht abgeschlossen haben, verfallen diese nach 20 Minuten.

Abbrechen